Tagungsberichte

Zum 7. Kongress der Augenärztlichen Akademie in Düsseldorf

AAD solidarisiert sich mit streikenden Kollegen
Vom 21. bis 25. März tagte im Düsseldorfer Congress Center die Augenärztliche Akademie Deutschland (AAD) zum siebten Mal als gemeinsame Veranstaltung von BVA und DOG. 5.000 Teilnehmer besuchten den größten deutschsprachigen Fort- und Weiterbildungskongress, der dieses Jahr unter dem Thema „Operative Behandlung von Augenkrankheiten – Indikationen, Techniken, Nachsorge“ stand. Ein anderes aktuelles Thema stand nicht weniger im Mittelpunkt: Der Streik der niedergelassenen Kollegen, die zur gleichen Zeit in Berlin zu Tausenden demonstrierten. Ein Bericht von Katica Djakovic und Ulrike Lüdtke.

XV. AMO-Meeting in Zermatt

Zum 15. Mal lud die Firma AMO (Advanced Medical Optics) zum Kongress nach Zermatt am Fuße des Matterhorns ein. Auch in diesem Jahr stand traditionell am ersten Tag die Kataraktchirurgie mit Intraokularlinsen im Vordergrund. Die Refraktive Chrirurgie war am zweiten Tag auf dem Programm und am dritten Tag schloss sich die Sitzung zum hinteren Augenabschnitt und zum Qualitätsmanagement an. Ein zusammenfassender Bericht von Prof. Dr. Thomas Kohnen und Dr. Stephan Kohnen.

11. Tagung der Bielschowsky-Gesellschaft

Strabologie/Neuroophthalmologie
Zur 11. Tagung der Bielschowsky-Gesellschaft für Schielforschung und Neuroophthalmologie kamen auf Einladung von Prof. Dr. Herbert Kaufmann internationale Referenten mit hochkarätigen Vorträgen nach Gießen. Rund 700 Teilnehmer besuchten die Tagung, die diesmal, wie alle drei Jahre, gemeinsam mit der Tagung des Berufsverbands der Orthoptistinnen Deutschlands (BOD) stattfand. Schwerpunktthemen waren Neuroophthalmologie, Sehschärfe, Amblyopie sowie operative Schielbehandlung. Dr. Klaus-Heiko Wassill fasst vier ausgewählte Beiträge zusammen.

Jubiläums-Kongress der DGII in Heidelberg

20. Kongress zu Innovationen der Katarakt- und Refraktiven Chirurgie
Zu ihrem Jubiläums-Kongress hat sich die Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation und Refraktive Chirurgie (DGII) wieder an ihrem Gründungsort Heidelberg getroffen. Am 3. und 4. März versammelten sich trotz des erneuten Wintereinfalls etwa 450 Teilnehmer im Hörsaalgebäude der chemischen Institute der Universität Heidelberg. Ein Bericht von Matthias Müller.

Kongressvorschau – AAD

Kongressvorschau – AAD

Operative Behandlung von Augenkrankheiten
Vom 21. bis 25. März lädt die Augenärztliche Akademie Deutschland (AAD) zum größten deutschsprachigen Fort- und Weiterbildungskongress wieder nach Düsseldorf ins Congress Center ein. Diese siebte gemeinsame Veranstaltung von BVA und DOG steht in diesem Jahr unter dem Thema „Operative Behandlung von Augen-krankheiten – Indikationen, Techniken, Nachsorge“. Dr. Uwe Kraffel, seit nunmehr sechs Jahren 1. Vorsitzender des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands, stellte sich im Vorfeld der AAD einem Gespräch mit dem AUGENSPIEGEL zur Verfügung.

Uveitis im Dialog zwischen Augenärzten und Patienten

Uveitis im Dialog zwischen Augenärzten und Patienten

Wie vorgehen und was ist anders?
Zum viertenmal organisierte die Deutsche Uveitis Arbeitsgemeinschaft e.V. (DUAG) ihr zweitägiges Jahrestreffen, dessen Ziel es ist, den Dialog zwischen betreuenden Augenärzten und Uveitis-Patienten sowie deren Angehö-rigen zu fördern. Die Zusammenkünfte bieten neben der Möglichkeit, Erfahrungen rund um die Uveitiserkrank-ung mit anderen Betroffenen auszutauschen, auch in besonderem Maße die Möglichkeit, medizinische Fragen mit auf Uveitis spezialisierten Augenfachärzten aus ganz Deutschland in Gesprächsgruppen zu erörtern. Über das vierte Jahrestreffen, das Ende November erstmalig in der Hansestadt Hamburg stattfand, berichtet Dr. Susanne Pressmar.

Zum 20. Kongress der DGII in Heidelberg

Zum 20. Kongress der DGII in Heidelberg

Wisschenschaftliche Aspekte von IOL- und Refraktiver Chirurgie
Die Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation und refraktive Chirurgie, (DGII), lädt am 3. und 4. März 2006 nach Heidelberg zu ihren 20. Kongress ein. DER AUGENSPIEGEL sprach mit dem diesjährigen Tagungspräsidenten Prof. Dr. Thomas Kohnen, Ltd. Oberarzt an der Augenklinik der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt, über die Ausrichtung ders Kongreses und das aktuelle Programm.

Anwendungsmöglichkeiten des Femtosekundenlaser

Symposium zum Einsatz der neuen Lasertechnologie in der Augenheilkunde
Neben dem Excimerlaser bietet sich in der Augenheilkunde mit dem Femtosekundenlaser eine neue Lasertech-nologie, die extrem exakt und ohne Wärmeentwicklung schneidet. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Die Klinik für refraktive und Ophthalmochirurgie in Duisburg unter der Leitung von Dr. Mark Tomalla hatte im November zum 1. Internationalen Femtec Symposium mit Live Surgery geladen, um mit insgesamt neun Referaten von internationalen Experten und sechs Live Surgeries die vielfältigen Aspekte der Femtosekundenlaser-Technologie zu veranschaulichen. Ein Bericht von Dr. Mike P. Holzer.

5. Frankfurter Fortbildungskurs für Refraktive Chirurgie (Teil 2)

Beim fünften Frankfurter Fortbildungskurs für Refraktive Chirurgie standen unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Kohnen in diesem Jahr Aspekte der Lasertechnologie sowie der Hornhaut- und Linsenchirurgie im Mittelpunkt. Der zweite Teil des Tagungsberichts fasst die Vorträge zu refraktiver Linsenchirurgie, Berechungsmöglichkeiten des Behandlungshonorars, inzisionaler Astigmatismuskorrektur sowie Hinterabschnittsänderungen und Komplikationsmanagement zusammen. Ein Bericht von Dr. Steffen Herting.

5. Frankfurter Fortbildungskurs für Refraktive Chirurgie (Teil 1)

5. Frankfurter Fortbildungskurs für Refraktive Chirurgie (Teil 1)

Funktionelle und anatomische Ergebnisse einer prospektiven Studie
Aktuelle Lasertechnologien, Fragen zur refraktiven Hornhautchirurgie, Linsenchirurgie und auch Komplikationen standen im Mittelpunkt des diesjährigen 5. Frankfurter Fortbildungskurs für Refraktive Chirurgie, der unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Kohnen Ende November an der Augenklinik der Johann Wolfgang Goethe-Universität stattfand. Der Kurs, der auch die Voraussetzungen für einen Grund- und Aufbaukurs der Kommission für Refraktive Chirurgie erfüllt, ist für erfahrene Ophthalmochirurgen als auch für konservativ tätige Kollegen und Weiterbildungsassistenten konzipiert. Ein zusammenfassender Bericht von Dr. Steffen Herting.