HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Kurznachrichten

» BVA kritisiert TSVG:  “Ziele verfehlt – Gesetz kontraproduktiv”

(11. Februar 2019) 

Es soll ein „Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung“ werden, plant Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit. Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands befürchtet, dass das Gesetz beide Ziele verfehlen wird. Im Gegenteil: Es wird zu längeren Wartezeiten führen und die Versorgung der Patienten verschlechtern. Prof. Dr. Bernd Bertram, der erste Vorsitzende des BVA erläutert die wesentlichen Kritikpunkte der Augenärzte.

... weiterlesen


» Augen-Screening mit dem Smartphone kann die Sehkraft retten

(8. Februar 2019) 

Das Smartphone könnte in Zukunft augenärztliche Untersuchungen ermöglichen. Aus einer Handykamera und bestimmten Aufsätzen haben Wissenschaftler aus Bonn ein einfaches Untersuchungsgerät getestet, das vor allem Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern zugutekommen soll. Mit einer Forschungsförderung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) konnten die Forscher das Verfahren im Rahmen einer Pilotstudie in Indien erfolgreich testen. Auch in Deutschland wäre ein Einsatz denkbar, etwa in Pflegeheimen oder ländlichen Regionen.

... weiterlesen


» Virtuelles Augenmodell für fs-Lentotomie und fs-Keratotomie

(7. Februar 2019) 

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat gemeinsam mit zwei Projektpartnern ein virtuelles Augenmodell entwickelt, mit dessen Hilfe eine Augenoperation mit dem Femtolaser (fs) simuliert werden kann. Bei der so genannten fs-Lentotomie bei Presbyopie wird die Augenlinse durch Mikroschnitte mit einem Femtosekundenlaser wieder flexibler gemacht, bei der fs-Keratotomie wird die Hornhautverkrümmung durch gezielt gesetzte Schnitte ausgeglichen.

... weiterlesen


» Drei Verhaltens-Module kodieren definierte visuelle Information

(6. Februar 2019) 

Purkinjezellen, eine Schlüsseleinheit des Kleinhirns, werden als verantwortlich gesehen, sensorische und motorische Informationen miteinander zu vernetzen. Ruben Portugues und sein Team am Max-Planck-Institut für Neurobiologie konnten im Zebrafisch eine Einteilung des Kleinhirns in drei Verhaltensmodule nachweisen, von denen jedes eine definierte visuelle Information kodiert.

... weiterlesen


» Informationsverarbeitung: Geplante Abläuf im visuellen System

(5. Februar 2019) 

Ein Team um Professor Constantin Rothkopf am Centre for Cognitive Science der TU Darmstadt hat in einer Studie gezeigt, dass Menschen ihre Augenbewegung unbewusst mehrere Schritte voraus planen können. Die im Journal „Scientific Reports“ veröffentlichte Studie benutzt Methoden der künstlichen Intelligenz um das menschliche Planungsverhalten zu untersuchen. Die Ergebnisse sind relevant für das Verständnis der Informationsverarbeitung unseres Gehirns.

... weiterlesen


» Alle Nachrichten lesen.