HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Kurznachrichten

» Vorpräparierte Hornhautlamellen für DMEK verringern Reoperationsrate

(23. Februar 2017) 

Die Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty (DMEK) hat sich bei der Behandlung von Hornhauterkrankungen, denen ein Funktionsverlust des Hornhautendothels zu Grunde liegt, in den vergangenen zehn Jahren zum Goldstandard entwickelt. Bisher haben Ärzte die hauchdünnen Transplantate direkt selbst im OP und vor dem Eingriff präpariert. Zunehmend greifen Operateure nun auf in der Hornhautbank vorpräparierte Transplantate zurück. Sie bieten nicht nur aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) deutliche Vorteile sowohl hinsichtlich Handhabung als auch Transplantatüberleben.

... weiterlesen


» Vorsicht bei farbigen Kontaktlinsen

(22. Februar 2017) 

Farbige Kontaktlinsen sind gerade zur Karnevalszeit ein beliebter Hingucker. Wer die freiverkäuflichen Fun- oder Crazylinsen aber zu lange trägt oder nicht auf die nötige Hygiene achtet, riskiert schwere Verletzungen und Infektionen der Augenhornhaut. Davor warnt die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG). Experten raten dazu, die Linsen nur wenige Stunden zu tragen und bei roten, brennenden oder tränenden Augen sofort einen Augenarzt aufzusuchen.

... weiterlesen


» Augenklinik Sulzbach erweitert Spezialambulanz

(17. Februar 2017) 

Die Sektion Lidchirurgie der Augenklinik Sulzbach ist die größte im Saarland und spezialisiert auf minimal-invasive Verfahren. Mit modernen Biomikroskopen und computergestützten bildgebenden Verfahren stellt die Sektion für Lidchirurgie nahezu alle relevanten Organstrukturen in der Augenheilkunde dar. Unter Leitung von Pirv.-Doz. Dr. med Gesine Szurman setzt die Lidchirurgie neue Impulse für schonendere Operationen am Auge und erweitert das Angebot der Spezialambulanz. Erstmals im Saarland ist jetzt die schonende Behandlung der Volkskrankheit “Tränendes Auge” mit dem Mikro-Endoskop möglich. Ermöglicht wird das durch eine minimal-invasive Behandlungsoption.

... weiterlesen


» Neue Regelung zur Brille als Kassenleistung

(16. Februar 2017) 

Bei mehr als 6 Dioptrien wird die Brille zur Kassenleistung, teilt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) mit. Der Bundestag habe damit einer Forderung des DBSV entsprochen und eine gravierende Lücke bei der Sehhilfenversorgung gesetzlich Krankenversicherter geschlossen. Bei Kurz- und Weitsichtigkeit werden zukünftig Sehhilfen mit mehr als 6 Dioptrien von der Kasse gezahlt, bei Hornhautverkrümmung reichen mehr als 4 Dioptrien. Diese Regelung wurde mit dem heute vom Bundestag verabschiedeten Gesetz zur Stärkung der Heil-und Hilfsmittelversorgung (HHVG) beschlossen.

... weiterlesen


» Lebensstil kann Katarakt beeinflussen

(14. Februar 2017) 

Fast zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden an Katarakt. Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Zigarettenrauch und starkes Übergewicht sind wichtige Risikofaktoren, die die Trübung der Augenlinse beschleunigen bis schließlich eine Operation nötig wird. Patienten mit einer beginnenden Linsentrübung müssen über diese Risikofaktoren aufgeklärt und bei der Umsetzung eines gesünderen Lebensstils unterstützt werden, fordern Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG).

... weiterlesen


» Alle Nachrichten lesen.