HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

07-08/2018:

Pseudophakie-Ablatio bei jüngeren Patienten

Obwohl die Techniken der Kataraktoperation mit Einführung der Mikroinzisionstechnik und der Femtosekundenlaser-assistierten Kataraktchirurgie kontinuierlich verbessert werden, ist bei insgesamt steigenden Katarakt­operationszahlen und Clear-Lens-Extraktionen, insbesondere auch bei jüngeren Patienten, mit einer zunehmenden Prävalenz der Pseudophakie-Ablatio zu rechnen. Da ein junges Patientenalter einer der bekannten Risiko­faktoren für eine Pseudophakie-Ablatio ist, wurden in einer retrospektiven Studie am Zentrum für Augenheilkunde ­Düsseldorf die Inzidenz und Risikofaktoren für eine Netzhautablösung nach Kataraktoperation oder refraktivem Linsenaustausch bei Patienten bis zu einem Alter von 60 Jahren untersucht. Prof. Thomas Laube ­(Düsseldorf) stellt die Ergebnisse vor.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL Juli/August 2018.