HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

02/2018:

Künstliche Intelligenz zur Prognose individueller AMD-Progression

Bei Patienten mit früher oder intermediärer AMD stellt die Prognosestellung hinsichtlich des Risikos und des genauen Zeitpunktes eines zukünftigen Fortschreitens der Erkrankung für den Augenarzt eine diagnostische Herausforderung dar. Seit mehr als fünf Jahren werden an der Medizinischen Universität Wien mit großem Erfolg Technologien aus dem Bereich der Artificial Intelligence eingesetzt. Priv.-Doz. Sebastian Waldstein (Wien) stellt neueste Ergebnisse aus dem Einsatz von Artificial Intelligence in der OCT-Analyse vor, die eine individuelle Vorhersagbarkeit der Krankheitsentwicklung in früher AMD und somit eine deutlich verbesserte Prognosestellung erlauben.

Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist mit über 34 Millionen Betroffenen in Europa eine der häufigsten Augenerkrankungen. Die Schwere der Erkrankung und die damit verbundene Beeinträchtigung der Patienten hat global betrachtet eine immense Dimension.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL Februar 2018.