HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

09/2019:

Künstliche Intelligenz in der Hornhautdiagnostik

Die Hornhautdicke beträgt zentral etwa einen halben Zentimeter oder 500 Mikron. Die drei Hauptteile der Hornhaut sind das Epithel mit etwa 50 Mikron, das Stroma mit 445 und das Endothel mit 5 Mikron. Es sind nur minimale Einstellbewegungen des Spaltlampenhandgriffes durchzuführen, um direkt und indirekt diese drei Gewebsabschnitte exakt beurteilen zu können. Prof. Walter Lisch (Mainz) regt ein in der Spaltlampe integriertes Modul mit Künstlicher Intelligenz an, das automatisch bei jedem Patienten die verschiedenen Einstellungen der Hornhaut exakt zur Darstellung bringen könnte.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL September 2019.