HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

03/2018:

Kontaktlinsenanpassung bei Kindern

Bis vor einigen Jahren war die Kontaktlinsenanpassung bei Kindern auf medizinische Indikationen beschränkt. Doch auch junge und jugendliche Brillenträger wünschen zunehmend optisch korrigierende Kontaktlinsen oder versorgen sich selbst mit Billiglinsen. Um Komplikationen zu vermeiden, sollte daher eine Kontaktlinsenanpassung möglichst frühzeitig, gut kontrolliert und mit höchster Qualität des Materials stattfinden. Das ideale Alter hierfür liegt bei Kindern zwischen dem sechsten und dem elften Lebensjahr, für Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Dr. Dorothea Kuhn (Riedlingen), stellvertretende Vorsitzende des Ressort Kontaktlinsen des BVA, erläutert, worauf bei der Kontaktlinsenanpassung bei Kindern zu achten ist.

In den letzten Jahren lässt sich beobachten, dass zunehmend mehr Kinder und Jugendliche den Wunsch nach Kontaktlinsen äußern. Die Brille wird in der heutigen Zeit trotz moderner modischer Brillengestelle immer noch als eine Art Behinderung empfunden. Sie gilt als „uncool“, ist kosmetisch störend und hinderlich beim Sport.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL März 2018.