HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

09/2017:

Fallbericht: Schnyder-Hornhautdystrophie

Behandlung mittels tiefer vorderer lamellärer Keratoplastik (DALK)
Die Schnyder-Hornhautdystrophie ist eine seltene Hornhauterkrankung, die durch eine autosomal-dominante Vererbung gekennzeichnet ist. Charakteristisch ist das beidseitige, symmetrische Vorliegen eines Arcus lipoides und stromale Trübungen sowie in 50 Prozent der Fälle die kristallinen Einlagerungen in der Kornea. Dr. Ludmila Aßfelder (Dortmund) berichtet über den Fall einer 57-jährigen Patientin, die sich mit seit zwei Jahren zunehmendem Verschwommensehen und subjektiver Sehverschlechterung in der Ambulanz vorstellte. Die ophthalmologische Anamnese ergab außer der seit 1976 vorliegenden kristallinen Schnyder-Hornhautdystrophie keine Auffälligkeiten.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL September 2017.