HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

12/2018:

Die Brille bei Wilhelm Busch

Serie zur Sammlung Roth (Folge 90)
Das Tragen einer Brille war keinesfalls immer für ihren Träger eine feine Sache, zu allen Zeiten zog sich vor allem der junge Brillenträger und noch mehr die Trägerin ihren Spott zu. Anders war es beim älteren, meist gebildeten Menschen, ihm gestand man, im Alter weise und weitsichtig geworden, eine Lesebrille zu. Ein Karikaturist wie beispielsweise Wilhelm Busch verstand es dabei meisterlich nicht nur den Menschen, sondern auch die Brille mit einem trockenen Humor zu umgeben und in seinen Episoden den Träger zu verulken. In den Münchener Bilderbogen machte er mehrfach die Brille zum Gegenstand streitbarer Auseinandersetzungen.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL Dezember 2018.