HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

09/2021:

Die Bedeutung des Kälterezeptors TRPA1 für die korneale Wundheilung

In einem experimentellen Ansatz zur Charakterisierung der Erneuerungsprozesse bei kornealer Wundheilung untersuchte eine Studie der AG Mergler, in vitro Elektrophysiologie/Ionenkanalforschung, Abt. Experimentelle Ophthalmologie an der Charité ­Berlin, Kinetik und Zellmigration in einem Wundheilungszellmodell (HCK) und konnte erstmals nicht nur eine funktionelle Ex­pression des TRPA1-Kanals, sondern auch dessen funktionelle Relevanz in HCK nachweisen. Somit können Wundheilungsprozesse durch die Aktivierung des TRPA1-Kanals positiv beeinflusst werden. Julia Maria Pulst ­Caliman, Prof. Uwe Pleyer und Priv.-Doz. Dr. Stefan Mergler (Berlin) stellen die Ergebnisse ihrer Studie dar.

Eine der wichtigsten Funktionen der Hornhaut ist die Aufrechterhaltung des normalen Sehvermögens durch streulose Brechung des Lichts auf Linse und Netzhaut. Diese Eigenschaft hängt von einem differenzierten Zusammenspiel aller morphologischen Elemente der Kornea ab. Regeneration,  zum Beispiel des Hornhautepithels, und Reparation, wie bei Keratitis, sind Prozesse, die Einfluss auf die Transparenz der Hornhaut nehmen.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL September 2021.