HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Aus der aktuellen Ausgabe

04/2020:

Das Sjögren-Syndrom

Diagnostikmethoden und Therapieoptionen beim primären Sjögren-Syndrom
Das Sjögren-Syndrom kann als eigene Erkrankung (primär) oder in Verbindung mit anderen Autoimmunerkrankungen (sekundär), insbesondere der rheumatoiden Arthritis oder dem systemischen Lupus erythematodes (SLE), auftreten. Das Leitsymptom bei Personen mit primärem Sjögren-Syndrom ist eine anhaltende Mund- und Augentrockenheit (Sicca-Symptomatik). Da die häufigsten Symptome jedoch auch bei anderen Erkrankungen auftreten können, werden sie häufig nicht in Zusammenhang mit einem Sjögren-Syndrom gebracht. Die Patienten haben somit in vielen Fällen einen jahrelangen Weg bis zur Diagnose vor sich. Dr. Thomas Rath1 und Prof. Torsten Witte2 stellen Diagnostikmethoden und Therapieoptionen beim primären Sjögren-Syndrom aus Sicht des Rheumatologen dar.

1Sektion Rheumatologie, 1. Medizinische Klinik, St. Franziskus-Hospital Münster
2Klinik für Immunologie und Rheumatologie, Medizinische Hochschule Hannover

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL April 2020.