HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Berufspolitik


12/2010:

Suche nach neuen Wegen in die Zukunft

Zur BVA-Delegiertenversammlung 2010 in Berlin
Im Vorfeld der diesjährigen Delegiertenversammlung des BVA am 6. und 7. November in Berlin stellte sich die Frage, welche Bilanz der Berufsverband der Augenärzte nach einem Jahr neuer Gesundheitspolitik ziehen würde und wie er sich für die zukünftigen Herausforderungen rüstet. Einige Aspekte der zweitägigen Diskussion sowie aktuelle Antworten auf drängende Fragen fasst Katica Djakovic zusammen.

... weiterlesen




10/2010:

BDOC erweitert seine Beitrittskriterien

Die BDOC-Mitgliederversammlung hat auf ihrer Jahrestagung am 22. Oktober im Rahmen der diesjährigen DOC beschlossen, die Beitrittskriterien für die Mitgliedschaft um die refraktive Chirurgie zu erweitern. Damit möchte der Verband die tatsächliche Operationslandschaft in der Augenchirurgie besser abbilden, teilt der BDOC mit.

... weiterlesen




09/2010:

BVA: „Schielen behandeln - Ausgrenzung vermeiden“

Schielende Kinder sollten so früh wie möglich behandelt werden. Dann lassen sich neben Sehschwächen auch soziale Benachteiligungen vermeiden, wie eine Studie des Kantonsspitals St. Gallen zeigt. Priv. Doz. Dr. Dietlind Friedrich, Leiterin des Arbeitskreises „Schielen“ im Berufsverband der Augenärzte betont, dass die Schielbehandlung ein Wettlauf gegen die Zeit ist, da später irreparable Schäden auftreten können.

... weiterlesen




07-08/2010:

Bundesgerichtshof stoppt Vertriebskonzept für den Verkauf von Brillen über Augenarztpraxen

Der Bundesgerichtshof hat in einem aktuellen Urteil (24. Juni 2010, Az. I ZR 182/08) die Revision eines von der Wettbewerbszentrale angegriffenen Brillenvertriebsunternehmens gegen das Urteil des 2. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 30. Oktober 2008 zurückgewiesen, teilt die Wettbewerbszentrale mit.

... weiterlesen




06/2010:

Ist ein Glaukomscreening kosteneffizient?

Durch ein flächendeckendes augenärztliches Glaukom-Untersuchungsprogramm in regelmäßigen Abständen könnten verdächtige beziehungsweise erkrankte Patienten aufgefunden und einer Therapie zugeführt werden. Dennoch wurde 2005 das Glaukomscreening nicht in dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen, sondern erfolgt in der Regel nur als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL).Dr. Christoph Hirneiß erörtert die Frage, unter welchen Bedingungen ein Glaukomscreening kosteneffizient sein könnte.

... weiterlesen




Seite 14 von 25 Seiten insgesamt. « Erste  <  12 13 14 15 16 >  Letzte »

» Alle Artikel zur Berufspolitik im Archiv.