HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Berufspolitik


04/2011:

„Für ein paar Silbertaler…“

Die Rhön-Klinikum AG, eine private börsennotierte Kapitalgesellschaft, trat in den letzten Monaten verstärkt an niedergelassene Augenärzte im Raum Wuppertal und Solingen mit dem Angebot der Praxisübernahme heran. Dem Vernehmen nach sollen aus den übernommenen Sitzen augenärztliche MVZ entstehen. Damit tritt erstmals ein sehr finanzstarker und nichtärztlicher Träger in den ambulanten Wettbewerbsmarkt ein. DER AUGENSPIEGEL sprach mit dem BVA-Bezirksvorsitzenden für Leverkusen/Remscheid/Solingen Dr. Marc Podder (Solingen) über die Unruhe in der Region.

... weiterlesen




01/2011:

LASIK-OP: Private Krankenkassen fürchten Entscheid vom Bundesgerichthof

Private Krankenversicherungen fürchten ein BHG-Grundsatzurteil zur Kostenübernahme der LASIK-Operation, da der Bundesgerichtshof wahrscheinlich im Sinne des Klägers entscheiden würde, so eine Mitteilung des Verbundes der FreeVis LASIK-Zentren, die sich auf die Einschätzung einer Richterin des Bundesgerichtshofes bezieht.

... weiterlesen




12/2010:

Suche nach neuen Wegen in die Zukunft

Zur BVA-Delegiertenversammlung 2010 in Berlin
Im Vorfeld der diesjährigen Delegiertenversammlung des BVA am 6. und 7. November in Berlin stellte sich die Frage, welche Bilanz der Berufsverband der Augenärzte nach einem Jahr neuer Gesundheitspolitik ziehen würde und wie er sich für die zukünftigen Herausforderungen rüstet. Einige Aspekte der zweitägigen Diskussion sowie aktuelle Antworten auf drängende Fragen fasst Katica Djakovic zusammen.

... weiterlesen




10/2010:

BDOC erweitert seine Beitrittskriterien

Die BDOC-Mitgliederversammlung hat auf ihrer Jahrestagung am 22. Oktober im Rahmen der diesjährigen DOC beschlossen, die Beitrittskriterien für die Mitgliedschaft um die refraktive Chirurgie zu erweitern. Damit möchte der Verband die tatsächliche Operationslandschaft in der Augenchirurgie besser abbilden, teilt der BDOC mit.

... weiterlesen




09/2010:

BVA: „Schielen behandeln - Ausgrenzung vermeiden“

Schielende Kinder sollten so früh wie möglich behandelt werden. Dann lassen sich neben Sehschwächen auch soziale Benachteiligungen vermeiden, wie eine Studie des Kantonsspitals St. Gallen zeigt. Priv. Doz. Dr. Dietlind Friedrich, Leiterin des Arbeitskreises „Schielen“ im Berufsverband der Augenärzte betont, dass die Schielbehandlung ein Wettlauf gegen die Zeit ist, da später irreparable Schäden auftreten können.

... weiterlesen




Seite 13 von 24 Seiten insgesamt. « Erste  <  11 12 13 14 15 >  Letzte »

» Alle Artikel zur Berufspolitik im Archiv.