HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Berufspolitik


03/2006:

Kein Geld für ambulante Augenoperationen?

Ambulant vor stationär – dieser Grundsatz des deutschen Gesundheitswesens erscheint Ärzten in manchen Teilen Deutschlands derzeit in Frage gestellt. In Berlin und Niedersachsen protestieren niedergelassene Ärzte, weil die Vergütung für ambulante Operationen nach ihren Angaben nicht mehr kostendeckend ist. Auch in Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz suchen die niedergelassenen Operateure nach Rettung vor dem Punktwertverfall. Angela Mißlbeck hat Meinungen gesammelt.

... weiterlesen




02/2006:

So viel Protest war nie

Mit solch einem Ansturm hatte keiner gerechnet: Mehr als 20.000 niedergelassene Ärzte und Arzthelferinnen aus allen Teilen Deutschlands kamen am 18. Januar zum „Tag der Ärzte“ nach Berlin. Stark vertreten waren die Augenärzte.

... weiterlesen




01/2006:

„Die Ärzte haben eine neue Not: Die Politik kriegt die Probleme nicht gelöst.“

Interview mit dem 1. BVA-Vorsitzenden Dr. Uwe Kraffel
Erneut protestierten im Dezember rund 5.000 Uni-Mediziner in Deutschland gegen ungeregelte Arbeitzeiten und zu wenig Gehalt. Auch die niedergelassenen Mediziner gehen nun auf die Straße, weil sie in vielen Bundesländern nach der Einführung des neuen Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) von Honorarsorgen geplagt werden. DER AUGENSPIEGEL sprach mit dem 1. BVA-Vorsitzenden, Dr. Uwe Kraffel, über die Ärzteproteste und Erwartungen an die neue Bundesregierung.

... weiterlesen




Seite 26 von 26 Seiten insgesamt. « Erste  <  24 25 26

» Alle Artikel zur Berufspolitik im Archiv.