HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Kurznachrichten

Auftakt zum 30. Internationalen Kongress der DOC

(11. Mai 2017)  

Ab heute tagt in Nürnberg der 30. Internationale Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC). Bis zum 13. Mai werden renommierte Experten aus vielen Ländern Innovationen und Weiterentwicklungen des Faches vorstellen und Goldstandards sowie neueste Ansätze in der Augenchirurgie diskutieren. Eine umfassende praxisnahe Fort- und Weiterbildung in der praktischen Ophthalmochirurgie wird durch zahlreiche Wet-Labs und Kursen gewährleistet.

Ein Highlight in 2017 wird das Minisymposium „Ophthalmologie 2025 – Trends und Innovationen“ sein. Hier wagen Insider und erfahrene Fachleuchte den Blick über den Tellerrand, so Kongresspräsident Dr. Armin Scharrer.

In den Pro- & Con-Sitzungen verteidigen die Referenten ihren Standpunkt und diskutieren mit dem Auditorium. Auch in 2017 steht im Mittelpunkt die Video-Live-Surgery in 3D, die besonders detaillierte Einsichten in spezielle OP-Techniken gewährt. Das wissenschaftliches Programm wird durch die Seminarreihe Management in Klinik und Praxis sowie durch Symposien im Bereich Anästhesie, Kontaktlinsen und Strabologie abgerundet.

Das Seminar für die Praxis des Augenarztes wird für die primär konservativ tätigen Kollegen von besonderem Interesse sein.
Das Programm für die Ärzte wird ergänzt durch ein umfassendes und sehr differenziertes Programm für das ophthalmologische Assistenzpersonal (OAP).

Noch kurzfristig neu im Programm sind ein Mini-Symposium zu „Diabetes mellitus & Auge - Neues, Vergessenes und Unbekanntes“, ein Master-Class-Kurs „Torische und multifokale Linsen in der Katchirurgie – wann, wo, wie?“ und das Symposium „Patientenorientierte Versorgungsforschung“.

Abschluss des dreitägigen Kongresses bildet in diesem Jahr eine Party anlässlich des Jubiläums „30 Jahre DOC“ in der Industrieausstellung.

http://www.doc-nuernberg.de