HOME | Der Augenspiegel | Zeitschrift für Klinik und Praxis

Home
 

Universitätsmedizin Mainz - Augenklinik und Poliklinik der Johannes-Gutenberg-Universität


Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Telefon:06131-17 51 50 (Terminvergabe)
Telefon:06131-17 72 86 (Terminvergabe)
Fax:06131-17 66 20
Internet:http://www.unimedizin-mainz.de/augenklinik/startseite/startseite.html
Leitung:Direktor: Prof. Dr. med. Norbert Pfeiffer
Spezielle Abteilungen:Orthoptik, Kinder- und Neuroophthalmologie mit Sehschule, Retinologie, Hornhauterkrankungen, Refraktive Chirurgie und Vorderabschnittserkrankungen, ambulantes Operationszentrum, Zentrum für Glaukomerkrankungen, experimentelle Ophthalmologie, Koordinationszentrum für klinische Studien, Zentrum für Epidemiologie und Versorgungsforschung. Spezialsprechstunden: Glaukomerkrankungen, Hornhauterkrankungen, Vorderabschnittserkrankungen, Netzhauterkrankungen, Makulaerkrankungen, Erkrankungen der Augenhöhle, kindliche Augen­erkrankungen, Schiel-Erkrankungen, refraktive Chirurgie, Keratokonus, Liderkrankungen, Behandlungen mit Botulinumtoxin, Behandlungen mit autologem Serum, Orbitaerkrankungen, Tumorerkrankungen des Auges, Medical Retina
Besondere Stärken:Glaukomchirurgie, Refraktive Hornhaut- und Linsenchirurgie, Kataraktchirurgie mit Standard- und Premium IntraokularlinsenOP, Rekonstruktive Ophthalmochirurgie von Hornhaut, Iris, Linse, Netzhaut insbesondere Traumachirurgie, Iris-Prothetik, Schiel- und Lidchirurgie inkl. kosmetische Operationen, alle Keratoplastiktypen (DMEK, DSAEK, DALK), gesamte Glaskörper- und Netzhautchirurgie, endokrine Orbitopathie und gesamte Orbita-Chirurgie sowie Hornhautvernetzung (Corneal Cross Linking), Medical Retina
Ambulante Eingriffe:im speziell eingerichteten ambulanten Operationszentrum: Refraktive Hornhautchirurgie (FemtoLASIK, LASEK, PRK, FLEx/SMILE), Refraktive Linsenchirurgie (Phake Intraokularlinsen, Premium-IOL, trifokale IOL, torische IOL, Add-on IOL), Vitreoretinale Chirurgie (minimalinvasive Technik in 25g&27g Technik), Lid-Operationen, Schiel-Operationen, Interdiszplinäre Betreuung mit der Klinik für Anästhesiologie, dadurch maximale Sicherheitsniveau bei bestmöglichem Patientenkomfort mit minimalinvasiver Anästhesie, Intravitreale Medikamentenapplikationen bei Makuladegenerationen und anderen Erkrankungen, Corneales Crosslinking
Sonstiges:Sekretariat/Klinikleitung: 0 61 31-17 70 85